Über den Verband

Die Idee hinter dem bvvs

HomeÜber den Verband

Der Bundesverband Veranstaltungssicherheit hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema Veranstaltungssicherheit in das Bewusstsein aller Veranstalter, Mitwirkenden und Besucher zu rufen.

Der Bundesverband Veranstaltungssicherheit möchte im Rahmen seiner Möglichkeiten an der nachhaltigen Verbesserung ganzheitlicher Sicherheit direkt und indirekt einwirken und verbindet die vielen Interessen und Kompetenzen all derjenigen, die auf einer Veranstaltung für die Sicherheit der Besucher, Mitwirkenden und Beschäftigten verantwortlich sind.

Das Portfolio erstreckt sich von einer Serviceplattform, über Interessenvertretung bis hin zur aktiven Entwicklung von Sicherheitsverfahren und Sicherheitsmaterialien. Wir bieten allen interessierten Personen, Einrichtungen und Unternehmen eine Plattform, sich auszutauschen und die Entwicklung aktiv mit zu gestalten.

Ziele

Der Bundesverband Veranstaltungssicherheit hat sich folgende Ziele gesetzt:

  • Wir wollen das Bewusstsein und eine positive Akzeptanz für Veranstaltungssicherheit auf gesellschaftlicher, politischer und bildender Ebene bei allen Verantwortlichen, Beteiligten und Besuchern fördern
  • Wir wollen eine umfassende und fortlaufende Verbesserung der Sicherheit auf Veranstaltungen für Besucher, Mitwirkende und Beschäftigte erreichen
  • Wir wollen die Entwicklung, Durchsetzung und fortlaufende Verbesserung von überprüfbaren und neutralen Qualitätsmaßstäben und Zertifizierungen für alle Bereiche der Veranstaltungssicherheit anregen, fördern und schaffen
  • Wir wollen Forschung, Entwicklungen und statistische Erhebungen im Bereich der Veranstaltungssicherheit initiieren und fördern
  • Wir wollen Änderungen in der Ausbildung der Veranstaltungsbranche mit Blick auf die Veranstaltungssicherheit bewirken und unterstützen
  • Wir wollen die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden, Organisationen und Unternehmen im Interesse der Veranstaltungssicherheit und der Entwicklung der Branche fördern und vertiefen
  • Wir werden die Interessen der Veranstaltungssicherheitsbranche gegenüber der Öffentlichkeit, der Politik, anderen Verbänden usw. wahrnehmen
  • Wir setzen uns ein für einheitliche und umfassende rechtliche Grundlagen und die Schaffung der dafür erforderlichen Gesetze, Verordnungen und Normen sowie entsprechender Kontrollmechanismen.

Leitgedanke

Der Bundesverband Veranstaltungssicherheit versteht sich als übergreifende Interessenvertretung aller im Bereich der Veranstaltungssicherheit tätigen und an der Verbesserung der ganzheitlichen Sicherheit von Veranstaltungen interessierten Personen, Einrichtungen und Unternehmen.

Der Bundesverband Veranstaltungssicherheit versteht unter „Veranstaltungssicherheit“ alle Aspekte, die zur Sicherheit von Veranstaltungen im weitesten Sinne beitragen können, so unter anderem die Besuchersicherheit, Personenlenkung / Crowd Management, die Aufgaben der Sicherheits- und Ordnungsdienste, Arbeitssicherheit, Technik und Materialien, Rechts- und Vertragsfragen, Umweltschutz und Lärmschutz, Hygiene und Gesundheitsschutz und viele andere mehr.

Der Bundesverband Veranstaltungssicherheit schließt explizit alle an der Veranstaltungssicherheit Beteiligten ein, gleichgültig, ob deren Hintergrund der einer Behörde, der Gesetzgebung, eines Betreibers oder Veranstalters, einer Hilfsorganisation, eines im Veranstaltungsschutz tätigen Bewachungsunternehmens, eines anderen Dienstleisters oder beispielsweise eines Herstellers von Sicherheitsmaterialien oder eines Anbieters von Sicherheitslösungen ist.

Der Bundesverband Veranstaltungssicherheit versteht sich darüber hinaus ausdrücklich auch als Unterstützer ehrenamtlicher, nicht-kommerzieller Veranstalter – um auch diese möglichst weitgehend im Interesse ganzheitlicher Sicherheit zu beraten und begleiten.